Rezepte mit Eiern

Nicht nur zu Ostern lecker – unsere Lieblingsrezepte mit Ei

Ei…Ei…Ei…Kaum ein Sportler kommt an ihnen vorbei. Sie enthalten nicht nur wertvolles Eiweiß, sondern stecken voller Vitamine, Mineralstoffe und ungesättigten Fettsäuren.

Ein durchschnittliches Ei enthält:

  • rund 6 g Eiweiß, darunter alle essenziellen Aminosäuren
  • reichlich Vitamin A, D, E und Vitamine der B-Gruppe
  • Mineralstoffe wie Kalium, Calcium und Eisenund noch vieles mehr
Dass Eier auf Grund ihres Cholesteringehaltes gesundheitsschädlich sind, ist längst widerlegt und so dürfen Eier auf keinen Fall bei einer gesunden Ernährung fehlen.

Falls ihr keine Lust mehr habt euch schon wieder ein Rührei zu machen, haben wir hier 3 Rezeptideen, die nach einem harten Training nicht nur lecker schmecken, sondern deinen Körper auch mit wertvollem Eiweiß versorgen.

1. Eier in Senfsoße:

  • 4 Eier
  • 70 g Putenaufschnitt
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 TL Dill
  • 2 EL Hüttenkäse
  • 2 EL Joghurt
  • 50 ml fettarme Milch
  • 3 TL Senf
  • 1 EL Oliven-oder Rapsöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Eier ca. 8 Minuten hart kochen
  2. Währenddessen Zwiebel schälen und klein schneiden
  3. Öl in einem hohen Topf bei mittlerer Hitze heiß werden lassen
  4. Die Zwiebel ca. 3 Minuten anbraten bis sie glasig wird.
  5. Mit Milch ablöschen und Hüttenkäse, Joghurt und Senf einrühren
  6. Hitze etwas hoch stellen und unter Rühren aufkochen, dann vom Herd nehmen
  7. Eier nach Ende der Kochzeit pellen und halbieren
  8. Mit Senfsoße und Putenaufschnitt anrichten und mit Dill bestreuen

 

2. Eiermuffins:

  • Eier (pro Muffin ein Ei)
  • Salz, Pfeffer, Kräuter
  • nach Belieben Zutaten wie zum Beispiel:
  • Paprika
  • Tomaten
  • Schinken
  • kleine Brokkoliröschen
  • Spinat
  • Käse
  • Frühlingszwiebeln etc….

 

Zubereitung:

  1. Pro Muffinform ein Ei verquirlen und nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Kräuter würzen
  2. Nun die einzelnen Muffinformen mit einer Auswahl an den oben genannten Zutaten füllen und anschließend die Eiermasse darüber geben
  3. Bei 180 Grad für etwa 20-30Minuten in den Ofen stellen
  4. Die Eiermuffins lassen sich ca. 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Sie sind ein idealer Snack für Zwischendurch oder für Unterwegs

 

3. Shashuka: (Nationalgericht aus Israel)

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Paprika
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 4 Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Salz
  • Chillipulver (je nachdem wie scharf man es mag)
  • etwas Pfeffer
  • 4 Eier
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • optional: 50g Feta

Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauch abziehen und hacken
  2. Paprika und Tomaten waschen und in Würfel schneiden.
  3. Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne mit Olivenöl anschwitzen. Tomatenmark hinzugeben
  4. Paprika und Tomaten hinzugeben und 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Gestückelte Tomaten hinzugeben. Mit Paprikapulver, Chillipulver, Salz und Pfeffer würzen
  6. Weitere 10 Minuten köcheln lassen
  7. Mit einem Löffel 4 Mulden in die Tomatenmasse formen. In jede Mulde ein Ei schlagen. Deckel auf die Pfanne setzen und die Eier 6-8 Minuten stocken lassen, sodass das Eiweiß geronnen ist, aber das Eigelb noch flüssig ist.
  8. Mit frischer Petersilie bestreuen (optional noch mit Fetakäse bestreuen)
Empfehlen